Michaela Christiane Wiegele

Einzelausstellung:

ERDE – SONNENKLANG

Ausstellungsraum Hermine Wiegele im Geburtshaus vom Franz Wiegele
Nötsch im Gailtal

Aufgrund der aktuellen politischen Maßnahmen wird
die Ausstellungseröffnung “ERDE – SONNENKLANG”
auf den 24. Mai (Pfingstmontag 2021)
15 Uhr verschoben.

Gruppenausstellung:

Kunstraum Villach – birds flying into liberty

noch bis 20. März 2021

Anlässlich 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung

“CARINTHIja 2020 – Ein Land in Zeitreisen und Perspektiven”

Filmbeitrag zu Gerhard Leebs großen Brücken Projekt
“BRÜCKEN BAUEN – GRADIMO MOSTOVE”
“Kje si ti – Wo bist du” von Michaela Christiane Wiegele
Film und Schnitt: Peter Jocham

DAS KOSMISCHE TOR

Es war einmal ein Tor, das Geschichte schrieb, denn es war RIESIG und HELL, wie der gesamte Sternenhimmel, so HELL, vom ALL aus gesehen. – Und es war ein besonderes TOR, denn es sprach zum MENSCHEN, der durch es hindurch ging: “Ich habe die Macht die Gott mir verlieh, mehr habe ich nicht, und ich will nicht der Welt dienen, sondern ihm.
Meine Macht ist reibungslos, unterdrückt nicht (s), denn sie ist frei, wie Gottes Wille uns frei lässt, und sie wird getragen von der Macht der LIEBE, die keine Macht ist, aber die stärkste Kraft.”
Alle staunten vor ihm und durch es, denn plötzlich wurden ihnen klar, wie einfach und schön alles ist. Ihr Leben erstrahlte voller Freude und alle waren bereit, einander zu dienen, völlig uneigennützig, denn sie wussten endlich wer sie waren, ein unendlich wertvoller Teil des Ganzen, das spricht – “Ich bin, der ich bin.”

Michaela Christiane Wiegele